Fahrradwerkstatt GRENZENLOS

ist ein Projekt der AliBi - Eifelservice gemeinnützige Gesellschaft für Arbeit & Qualifizierung mbH gefördert durch das Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbrbaucherschutz Rheinland-Pfalz aus arbeitsmarktpolitischen Mitteln des Landes Rheinland-Pfalz https://mffjiv.rlp.de/de/startseite/ . 

Das Projekt „Fahrradwerkstatt GRENZENLOS“ wendet sich an Personen mit und ohne Flucht-/ Migrationserfahrung im Eifelkreis Bitburg-Prüm. Gerade im ländlichen Kreisgebiet Bitburg-Prüm ist die Mobilität besonders wichtig. Durch die Möglichkeit der Nutzung von Fahrrädern können Deutschkurse besucht werden, Behördengänge wie Arbeitsagentur, Jobcenter, Ausländerbehörde, Sozialamt, etc. erledigt werden – ohne Hilfe von Fahrdiensten durch Ehrenamtliche oder Nutzung von öffentlichen Verkehrsmittel. Die Mobilität ermöglicht gesellschaftliche Teilhabe und durch die gemeinsame Reparatur werden soziale Kontakte geknüpft und Begegnungsmöglichkeiten geschaffen.

 

 

Unser Ziel ist es, die Mobilität der Menschen zu verbessern:

  • Integration, Partizipation und Teilhabe von Menschen – mit und ohne Fluchterfahrung- am gesellschaftlichen Leben
  • Einbezug aller Menschen – insbesondere von Menschen aus verschiedenen sozialen Randschichten
  • Durch die Kooperation mit verschiedenen Institutionen, Projekten, etc., ist der Brückenschluss Ursprungsgesellschaft / Mensch mit Fluchterfahrung möglich. Der Abbau von gegenseitigen Vorurteilen kann stattfinden
  • Stärkung individueller Potenziale und sozialer Kompetenzen
  • Eventuell spätere Integration in den Arbeitsmarkt durch Kennenlernen des Berufsfelds „Zweiradmechaniker“
  • Hilfe zur Selbsthilfe durch gemeinsame Reparatur des Fahrrads
  • Möglichkeit zur Mitarbeit von Ehrenamtlern, insbesondere durch die Kooperation im Rahmen der „Engagierten Stadt Bitburg“
  • Einbindung von besonders schutzbedürftigen Gruppen, wie unbegleiteten Minderjährigen Asylbegehrenden, Frauen, etc.
  • Niederschwellige Sprachvermittlung bei der Reparaturarbeit

 

 

Kontakt

Ansprechpartner/-in


Frau Dorothea Klaes

 

Adresse:

 

„Alte Kaserne“

Else-Kallmann-Straße

54634 Bitburg