Mobilitätsverbesserung

Der Eifelkreis Bitburg-Prüm ist mit einer Fläche von 1.626 km² der mit Abstand größte Flächenkreis in Rheinland-Pfalz und ist mit 59 Einwohnern/km² zugleich der Kreis mit der geringsten Bevölkerungsdichte.

Das Projekt "Mobilitätsverbesserung" unterstützt explizit alle SGB II-Kunden, denen kein eigenes- oder öffentliches Verkehrsmittel - auf Grund der Infrastruktur - zur Verfügung steht.

Die Nutzung dieses dafür bereitgestellten Fahrdienstes ermöglicht den SGB II-Kunden eine wesentliche Verbesserung der Integrationsaussichten sowie eine Sicherheit zur Einhaltung von Aktivierungsmaßnahmen und wichtigen Terminen.

Der Umfang der Fahrdienste beinhaltet beispielsweise:

  • Fahrten zu Vorstellungsgesprächen
  • Fahrten zu betrieblichen Prakitika
  • Fahrten zu Aktivierungsmaßnahmen (AGH, Bewerbertraining usw.)
  • Fahrten zu behördlichen Einrichtungen (Jobcenter, Rentenauskunftsstelle, medizinische Dienste usw.)

Unser Ziel ist es die Mobilität der Menschen zu gewährleisten und dadurch die Arbeitsaufnahme sicher zu stellen.

Das Projekt "Mobilitätsverbesserung" der AliBi - Eifelservice gemeinnützige Gesellschaft für Arbeit & Qualifizierung mbH wird finanziert aus Mitteln des Jobcenter Bitburg-Prüm http://www.jobcenter-ge.de/ .

Kontakt

Ansprechpartner/-in


Koordinierungsstelle / Verwaltung:

Katharina Schmal

(06561 - 69 42 -14)

 

Fahrdienst:

Heike Kesternich

Felix Braconier